„Japanische“ Alltage

Hier kommen Fotos aus den vergangenen Tagen, die einmal mehr verdeutlichen, worin hauptsächlich die japanische Gemütlichkeit begründet liegt … Yumi-ji ist sozusagen die personifizierte japanische Gemütlichkeit.

Nun muss ich dem Hundemädchen allerdings auch deshalb mehr Ruhe zugestehen, da sie ja zur Zeit im Hormonkarussell ihre Runden dreht. Ist die Scheinträchtigkeit erst einmal ausgestanden, dreht sie dann auch wieder mehr auf. Und – ihr werdet es nicht glauben, aber während ich das hier in die Tastatur haue, bietet sich mir genau dieses Bild:

Mal so nebenbei erwähnt: das Ablagebrett für meinen Laptop hat sie als Welpe angekaut, aber … ich liiiebe ja Shabby-Chic …

Der Alltag mit einem japanischen Lächeln auf vier Pfoten ist jedenfalls Seelenbalsam und für mich schier unverzichtbar. Außerdem – irgend jemand muss ja schließlich dieser Tage das Klopapier bewachen …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s