Hochsommer

Mit Yumi in den sommerlichen Feldern am Nachmittag war herrlich. Es wehte ein leichter, kühler Wind, der die Hochsommersonne erträglich machte.

Yumi schnüffelte ausgiebig, erledigte ihre Geschäfte und ich trainierte immer wieder mal das Bei-Fuß-Gehen, insbesondere dann, wenn Fahrradfahrer oder Menschen mit ihren Hunden an uns vorbei gingen. Das Rückruftraining ist ebenfalls immer wieder angezeigt, zumal das Yumitier allmählich ernsthaft zu bemerken scheint, dass sie ein Jagdhund ist. Sie nimmt immer wieder verschiedene Fährten auf und schnüffelt diesen derart intensiv nach, dass sie kaum etwas drumherum mitbekommt.

In letzter Zeit wird sie hin und wieder „witzig“ – beißt wie ein Welpe in die Leine und/oder der Rückruf klappt eher suboptimal. Deshalb frische ich immer wieder insbesondere diese Königsdisziplin auf. Na klar, habe ich auch das eine oder andere Bestechungsleckerli in der Tasche 😉 und natürlich sorge ich für ausreichend Spaß. Stumpfes Training allein brächte nicht viel Befriedigendes – schon gar nicht beim Akita. Eine gute Balance aus Training und Freispiel macht den Erfolg. Jede Menge Lobhudeleien fangen ihre süßen Ohren ein, die sich unaufhörlich wie Antennen in alle Richtungen drehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s