„Körbchen“

Heute kam Yumis neues Hundebett mit der Post – ich sag‘ nur: sehr edel!

Die Hündin hatte zuvor ein recht großes Bett, welches sie nie ausnutzte und sich stets eine kleine Ecke darin zurechtwurschtelte. Sie liegt gern geborgen bis beengt. Ist halt ein Höhlentier. Deshalb wählte ich ein etwas unterdimensioniert wirkendes Maß für unsere verwöhnte Hundequeen.

Wer aber saß nach dem Aufbau zuerst drin?

BENJI! 😀

Der dicke Teddy wird in wenigen Wochen heillos da rauspurzeln, weil es für ihn definitiv zu klein ist. Er wiegt nun etwa 18 kg. Sein Endgewicht aber wird in etwa das doppelte sein.

Yumi fand den neuen Ruheplatz zumindest schon mal nicht abstoßend. Sie sah sich das Teil kritisch an und kuschelte sich schließlich nicht weniger begeistert hinein als ihr kleiner Bro.

Die Matratze konnte entweder im Tiger- oder Giraffenmuster geordert werden. Mich brüllten beide Muster zu sehr an, so dass ich vorab eine unifarbene, waschbare Babybaumwolldecke besorgte und darüber packte. Perfekt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s